×

Uster siegt im Kehraus-Derby

3:2-Sieg in Dübendorf

Uster siegt im Kehraus-Derby

Der FC Uster gewann das bedeutungslose Duell der beiden Absteiger gegen den FC Dübendorf 3:2 und bleibt in der Tabelle vor diesem.

Daniel
Hess
Sonntag, 16. Juni 2019, 10:21 Uhr 3:2-Sieg in Dübendorf
Usters Jean Michel Kuelo (Mitte) steuerte zum 3:2-Erfolg seines Teams in Dübendorf einen Treffer bei.
David Kündig

Um viel ging es nicht in diesem Interregio-Derby, denn sowohl Dübendorf als auch Uster standen bereits zuvor als Absteiger fest. Die Partie wurde denn auch nicht zum ganz grossen Leckerbissen. Immerhin fielen einige Tore, wobei der FCU eines mehr schoss und 3:2 gewann. «Es hat wie so oft in dieser Saison ein bisschen etwas gefehlt», sagte FCD-Trainer Luigi De Donno, der den Verein ebenso verlässt wie Usters Trainer Fabio Digenti seinen. Dieser hielt den Sieg wichtig für die Moral seines Teams, hat er doch noch ein letztes Ziel vor Augen: «Wir wollen nächstes Wochenende unbedingt in die erste Hauptrunde des Cups einziehen.»

Hoti entwischt
In der ersten Hälfte war das Partie weitgehend ausgeglichen und auch die raren Offensivaktionen hielten sich die Waage. Eine erste Möglichkeit bot sich Usters Denis Dzepo, der mit seinem Kopfball aber nicht reüssierte. Viel später scheiterte auch Kollege Can Bozkir mit demselben Körperteil. Die beste Möglichkeiten vor der Pause besassen aber die Dübendorfer  und sie nützten sie: Ali Hoti, der von den Ustermern in Manndeckung genommen wurde und deshalb ansonsten kaum zur Entfaltung kam, konnte seinem Bewacher für einmal entwischen und schoss alleine vor Torhüter Leo Sturzenegger zum 1:0 ein.

Usters Zwischenspurt
Im zweiten Abschnitt drehten die Gäste auf. Sie gingen entschlossener zur Sache, gewannen die Mehrheit der Zweikämpfe und waren den leicht schwächelnden Dübenorfern physisch überlegen. Dies blieb auch resultatmässig nicht ohne Folgen: Erst glich Dzepo nach schöner Vorarbeit von Jean Michel Kuelo aus. Dann nachdem auf der anderen Seite Daniel Angliker die erneute Führung für den FCD vergeben hatte  verwertete Can Bozkir ein Zuspiel von Dominik Dedic. Und nur drei Minuten später erhöhte Kuelo auf 1:3. Der eingewechselte A-Junior Marcelo Miranda konnte zwar eine Viertelstunde vor Schluss noch einmal verkürzen, zu mehr reichte die Kraft der Dübendorfer aber nicht. So bleibt der FCU in der Tabelle immerhin vor Dübendorf und beendet die Abstiegssaison als Nummer 1 im Bezirk Uster  ein denkbar kleiner Trost.

Dübendorf - Uster 2:3 (1:0). - Tore: 41. Hoti 1:0. 57. Dzepo 1:1. 65. Bozkir 1:2. 68. Kuelo 1:3. 75. Miranda 2:3.

Kommentar schreiben

Kommentar senden