×

Das Ende einer «Gurken-Saison»

Das Ende einer «Gurken-Saison»

Der FC Rüti und dann ganz lange nichts mehr. Nach den Abstiegen von Uster und Dübendorf wird in der Region inskünftig vor allem auf Stufe 2. Liga Fussball gespielt.

David
Schweizer
Analyse
Das vorerst letzte Derby: Rütis Spielgestalter Harbin Osmani im Duell mit den Ustermern Robin Steinmetz und Can Bozkir (r.).
Archivfoto: Robert Pfiffner

«Wir haben eine Gurken-Saison anständig zu Ende gebracht», sagte Gossaus Assistenztrainer Andreas Häsler vor Wochenfrist nach dem geschafften Ligaerhalt in der 2. Liga. Die Oberländer waren im Vorfeld der Saison sogar zum erweiterten Kreis der Favoriten gezählt worden.

Doch der Begriff «Gurken-Saison» steht nebst dem FCG auch für einen Grossteil der restlichen Interregio- und Zweitliga-Teams aus der Region. Dazu passt: Nach dem Abstieg von Uster und Dübendorf spielt erstmals seit sechs Jahren mit dem FC Rüti künftig nur noch ein Klub in der 2. Liga interregional.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.