×

Eine gefühlte Niederlage

0:0 zwischen Wiesendangen und Greifensee

Eine gefühlte Niederlage

Der FC Greifensee spielte in Wiesendangen 0:0 und konnte seine kleine Siegesserie nicht verlängern.

Daniel
Hess
Sonntag, 09. Juni 2019, 23:20 Uhr 0:0 zwischen Wiesendangen und Greifensee
Der Greifenseer Elia Jenni (Mitte) vermochte seine Chancen beim 0:0 gegen Wiesendangen nicht zu nutzen.
David Kündig

Nachdem Greifensee zuletzt dreimal in Folge gewonnen und dabei nicht weniger als 16 Tore erzielt hatte, musste sich der Zweitligist in Wiesendangen mit einem torlosen Unentschieden bescheiden. Weil die Greifenseer in der Schlussphase die Entscheidung gleich mehrmals vergaben, fühlte sich das eigentlich gerechte Remis für den FCG am Ende wie eine Niederlage an.

Die Partie war zunächst reichlich zerfahren. Die Wiesendanger, die wie gewohnt überwiegend mit langen, hohen Bällen operierten, waren dabei das bessere Team und hätten zweimal nach Standards in Führung gehen können. Die Kopfbälle fanden den Weg ins Ziel aber beide Male nicht. Danach erwachten die bis dahin harmlosen Greifenseer und hätten ihrerseits das erste Treffer erzielen müssen; Tobias Niklaus verfehlte jedoch das leere Tor, nachdem er den gegnerischen Goalie bereits umspielt hatte.

FCG sündigt mehrfach
Nach der Pause war lange Zeit wieder das Heimteam am Drücker, ohne dass dies Folgen auf das Ergebnis gehabt hätte. Die Schlussphase jedoch gehörte den Greifenseern, denen mehrere Wechsel zusätzlichen Schwung verliehen. Im Abschluss waren die eingewechselten Akteure indes nicht effizienter als der Gegner. Yannis Schneiter zögerte bei seiner Gelegenheit zu lange, sodass sein Versuch noch geblockt wurde, und Elia Jenni verfehlte das Ziel mit seinem Schlenzer deutlich. Jenni hatte in der Nachspielzeit auch noch den ultimativen Matchball auf dem Fuss. Seinen Schuss konnte der Wiesendanger Keeper aber gerade noch mirakulös parieren.

Wiesendangen - Greifensee 0:0.

Kommentar schreiben

Kommentar senden