×

Dübendorf steigt ab

Nur Remis gegen Seuzach

Dübendorf steigt ab

Das Wunder bleibt aus: Der FC Dübendorf spielte gegen Seuzach 2:2 und steht als Absteiger fest.

Daniel
Hess
Sonntag, 02. Juni 2019, 18:34 Uhr Nur Remis gegen Seuzach
Frust pur: Daniel Angliker und der FC Dübendorf steigen aus der Interregio ab.
Archivfoto: David Kündig

In der 93. Minute hätte Cristiano Teixeira die Hoffnungen der Dübendorfer auf den Ligaerhalt am Leben erhalten können. Doch der Keeper der Seuzacher parierte seinen Schuss aus kurzer Distanz und verbannte den FCD in die zweite Liga. Und ins Tal der Tränen.

Luigi De Donno jedenfalls war untröstlich, obwohl sich das Verdikt schon längst abgezeichnet hatte und die Mannschaft schon nach der schwachen Vorrunde auf ein kleineres Wunder hatte hoffen müssen. Es sei extrem bitter, sagte der scheidende FCD-Coach. «Weil es die Mannschaft einfach nicht verdient hat.» Sie habe immer alles gegeben und auch diesmal ein richtig gutes Spiel gemacht.

FCD mit Chancen zuhauf

In der Tat verdienten sich die Dübendorfer gegen Seuzach beste Noten. Nachdem Ali Hoti schon ganz früh nur die Latte getroffen hatte, gingen die Dübendorfer nur wenig später in Führung. Gabriel Deuber verwertete nach einem Schuss von Daniel Angliker den Abpraller zum 1:0.

Danach aber verpasste es das überlegene Heimteam gleich mehrmals, den Vorsprung womöglich vorentscheidend auszubauen. Fehlende Genauigkeit, mangelnde Kaltblütigkeit oder Pech, wie beim Schuss von Teixeira, standen einem zweiten Tor im Weg. Ganz anders die Gäste: Sie erspielten sich eine einzige Möglichkeit, die sie aber sogleich zum Ausgleich nutzten.

Vergebliches Anrennen

Der Start in den zweiten Abschnitt missriet dem FCD und nach einem auf sehenswerte Weise verwandelten direkten Freistoss der Seuzacher sah er sich gar einem Rückstand gegenüber. Der Rest war ein verzweifeltes Anrennen Dübendorfs. Bis auf das Tor zum 2:2, das Angliker erzielte, blieb dies aber nicht von Erfolg gekrönt.

De Donno blieb nur das oft gehörte, ernüchternde Fazit: «Wir sind nicht erst heute, sondern schon viel früher abgestiegen.» Dabei dachte der FCD-Trainer an «mindestens fünf Partien, wo wir unbedingt etwas hätten mitnehmen sollen». Die Dübendorfer taten es aber nicht und spielen nächstes Jahr nach zwei Interregio-Saisons wieder in der 2. Liga.

Dübendorf - Seuzach 2:2 (1:1). – Tore: 15. Deuber 1:0. 35.1:1. 53. 1:2. 70. Angliker 2:2.

Kommentar schreiben

Kommentar senden