×

Greifensee im Torrausch

Kantersieg gegen Oberwinterthur

Greifensee im Torrausch

Der FC Greifensee deklassierte Oberwinterthur 6:0 und steht kurz vor dem Ligaerhalt.

Daniel
Hess
Dienstag, 28. Mai 2019, 23:00 Uhr Kantersieg gegen Oberwinterthur
Gegen Oberwinterthur bejubelte der FC Greifensee sechs Tore.
Archivfoto: Christian Merz

Nur zwei Tage nach dem 7:1 gegen das abgeschlagene Schlusslicht Schwamendingen gab sich der FC Greifensee auch gegen Oberwinterthur keine Blösse. Der Zweitligist dominierte die Partie nach Belieben und liess keinen einzigen gegnerischen Torschuss zu. Dank dem deutlichen 6:0-Erfolg gegen die bereits zuvor als Absteiger feststehenden Gäste verschaffte sich der FCG vor den verbleibenden drei Partien eine beruhigende Ausgangslage im Kampf um den Klassenerhalt; er machte fünf Plätze gut ist nun mit sechs Punkten Vorsprung auf den Strich Sechster.

Von Beginn weg druckvoll

Dass die Greifenseer bei ihrem Kantersieg am Sonntag Selbstvertrauen getankt hatten, zeigte sich gegen Oberwinterthur sogleich. Sie standen hoch, eroberten viele Bälle und sorgten rasch für Gefahr vor dem gegnerischen Tor herauf. Belohnt für den beherzten Auftritt wurden sie bereits nach einer Viertelstunde, als Elia Jenni einen Foulpenalty zum 1:0 verwertete. Yannis Schneiter doppelte zwei Minuten später nach, doch der FCG steckte nicht zurück. Verteidiger Philip Laue sorgte noch vor der Pause mit zwei Toren nach Standards für klare Verhältnisse.

Souverän verwaltet

Erst als Niklaus nach einem sehenswerten Angriff in der 55. Minute auf 5:0 erhöhte, liessen es die Greifenseer ruhiger angehen und wechselten die halbe Mannschaft aus. Die Gäste blieben aber harmlos. Dafür war Greifensee in der Schlussphase noch einmal erfolgreich, als Schneiter mit seinem zweiten Tor die mit Abstand beste Rückrundenpartie des FCG weiter veredelte.

Kommentar schreiben

Kommentar senden