×

Uster verliert den Faden

0:3-Niederlage in Widnau

Uster verliert den Faden

Der FC Uster verlor in Widnau klar 0:3. Nach einer guten ersten Hälfte hatte er nach der Pause nichts mehr zu bestellen.

Daniel
Hess
Sonntag, 19. Mai 2019, 19:59 Uhr 0:3-Niederlage in Widnau
Denis Dzepo (links) und der FC Uster kamen gegen Widnau mächtig ins Straucheln und verloren 0:3.
Christian Merz

Der FC Uster vermochte auswärts gegen Widnau nur eine Hälfte lang zu genügen. In der zweiten Halbzeit gelang dem interregionalen Zweiligisten nach einem verheerenden Wiederbeginn mit zwei Gegentoren gar nichts mehr und er verlor schliesslich deutlich 0:3. Anstatt den ebenfalls noch in Abstiegskampf verwickelten Gegner mit einem Erfolg zu überholen, sind die Ustermer damit vier Runden vor Schluss unter den Strich gerutscht.

Verheissungsvoller Beginn
Der FC Uster fand in der intensiven, qualitativ aber bescheidenen Partie schnell ins Spiel. Er hielt gegen die mit beachtlicher Härte zu Werke gehenden Gastgeber gut dagegen und erarbeitete sich eine Fülle von Chancen, bei denen indes Glück und Entschlossenheit fehlten. Robin Steinmetz, Can Bozkir und auch Denis Dzepo scheiterten jedenfalls allesamt.

Effizienter war der FC Widnau, der ausser einem Distanzschuss nur eine vielversprechende Offensivaktion verzeichnete. Diese wusste er indes zu nutzen, als die Ustermer Lüchinger bei einer Flanke gewähren liessen und dieser volley vollstreckte.

Start verschlafen
Ganz anders als der erste Abschnitt begann der zweite. Die Ustermer weilten in Gedanken wohl noch in der Kabine und gerieten sogleich in Nöte. Nachdem sie zunächst noch mit Glück um den zweiten Gegentreffer herumgekommen waren, machten es die Widnauer beim nächsten Angriff besser. Und nur zwei Minuten später erhöhte das Heimteam auf 3:0.

Dies kam bereits der Entscheidung gleich, denn der FCU war zu keiner Reaktion fähig und kam bis zuletzt lediglich noch einmal zu einer Gelegenheit, die Ruben Suarez aber vergab. Für Fabio Digenti gab es denn am Verdikt auch nichts zu deuteln: «Das war eine unserer schlechtesten Halbzeiten überhaupt; entsprechend verdient ist unsere Niederlage», sagte der Trainer der Ustermer.

Widnau - Uster 3:0 (1:0). – Tore: 20. Lüchinger 1:0. 49. Lässer 2:0. 51. Thönig 3:0.

Kommentar schreiben

Kommentar senden