×

Greifensee zu früh zu passiv

Unentschieden gegen Unterstrass

Greifensee zu früh zu passiv

Der FC Greifensee kam gegen Unterstrass nicht über ein 1:1 hinaus. Den Ausgleich kassierte er erst in der Nachspielzeit.

Daniel
Hess
Sonntag, 19. Mai 2019, 11:04 Uhr Unentschieden gegen Unterstrass
Das Tor des Greifenseers Yannis Schneiter (rechts) reichte gegen Unterstrass immerhin zu einem Punkt.
Christian Merz

Die Lage für den FC Greifensee spitzt sich zu. Der Zweitligist verpasste es gegen Unterstrass nämlich trotz ansprechender Leistung, sich im Kampf gegen den drohenden Abstieg etwas Luft zu verschaffen. Und dies auf ärgerliche Art. Denn die Greifenseer führten zu Hause bis zur 93. Minute, ehe sie doch noch den 1:1-Ausgleich hinnehmen mussten. «Es ist bitter, auf diese Weise Punkte zu verlieren», sagte Bruno Schyrr. Die Einstellung habe aber gestimmt, «und der eine Zähler kann am Ende noch wichtig sein», so der FCG-Coach, dessen Team nur noch dank seiner niedrigeren Anzahl Strafpunkte über dem Strich liegt.

Greifensee bereit
Anders als auch schon war der FCG gegen Unterstrass von Beginn weg präsent. Während sich die Stadtzürcher fast ausschliesslich auf das Verteidigen beschränkten und bis zur Pause nicht einen einzigen Torschuss abgaben, kam das Heimteam wiederholt und meist über die Seiten viel versprechend in die Nähe des gegnerischen Tores. Wirklich gefährlich wurde es aber einzig zur Mitte der Halbzeit, als der von Dino De Bon bediente Yannis Schneiter den Ball nicht wunschgemäss traf.

Fehler ausgenützt
Nach einer knappen Stunde fiel der verdiente erste Treffer für Greifensee dann doch: Schneiter erlief einen zu kurzen Rückpass und schob zum 1:0 ein. Danach aber begingen die Greifenseer den Fehler, sich allzu früh auf das Verwalten ihres knappen Vorsprungs zu verlegen und in Passivität zu verfallen. Sie nahmen viele Wechsel vor und spielten vermehrt auf Zeit. Die zuvor harmlosen Stadtzürcher nahmen die Einladung an und kamen in der Schlussphase endlich auch zu Möglichkeiten. Erst konnte FCG-Keeper David Wittensöldner noch zweimal retten. Doch in der Nachspielzeit musste Greifensee tatsächlich noch die bittere Pille in Form des Ausgleichs hinnehmen, als Pascal Unholz einen Schuss mit dem Rücken unhaltbar ins eigene Tor ablenkte.

Greifensee - Unterstrass 1:1 (0:0).  Tore: 58. Schneiter 1:0. 93. Mebes 1:1.

Kommentar schreiben

Kommentar senden