×

Rückschlag für Uster

Uster unterliegt Uzwil

Rückschlag für Uster

Der FC Uster zeigte gegen Uzwil eine ansprechende Partie. Zu Punkten reichte es aber nicht, er verlor 2:3.

Daniel
Hess
Sonntag, 14. April 2019, 16:29 Uhr Uster unterliegt Uzwil
Sein Penalty-Tor half nichts: Jean Michel Kuelo (rechts) und der FC Uster mussten sich Uzwil 2:3 geschlagen geben.
David Kündig

Am Schluss rückte ein Punkt im Interregio-Duell gegen Uzwil für den FC Uster doch noch einmal in Griffweite. Nachdem Jean Michel Kuelo kurz zuvor per Penalty auf 2:3 verkürzt hatte, lag der Ball in der letzten Minute erneut im Tor der Gäste. Der Schiedsrichter wollte jedoch ein Foul am Torhüter gesehen haben und verweigerte dem Treffer die Anerkennung. Der FC Uster verpasste es somit, sich im Kampf gegen den Abstieg ein klein wenig Luft zu verschaffen. Weil die Ustermer beileibe nicht die schlechtere Mannschaft gewesen waren und vieles von dem, was er von ihnen verlangt habe, umgesetzt hätten, war Trainer Fabio Digenti hernach dennoch guten Mutes: «Ich mache mir gar keine Sorgen», sagte er fast trotzig. Denn er sei überzeugt, «dass wir mit diesem schönen, frischen Fussball nach vorne unsere Punkte machen werden».

Uster zunächst überlegen
Der FCU erwischte den besseren Start und bestimmte in den ersten 20 Minuten das Geschehen. Einbringen tat ihm dies jedoch nichts. Im Gegenteil: Die Gäste gingen mit ihrer ersten Offensivaktion in Führung, als Mayer eine Aktion, die bereits bereinigt schien, mit einem Schuss durch die Beine von Usters Keeper André Schmid hindurch aus spitzem Winkel erfolgreich abschloss. Die Ustermer liessen sich darob zwar nicht beirren und lancierten wiederholt erfolgsversprechende Angriffe, wussten ihre Möglichkeiten aber nicht zu nutzen. Robin Steinmetz reüssierte bei seinen Kopfbällen nicht und Dominik Dedic traf aus guter Position ebenso wenig. Weit effizienter waren die Ostschweizer, die kurz vor der Pause mit einem Kopfballtor nach einem Freistoss auf 0:2 erhöhten.

Nur kurze Freude
Nach der Pause passierte lange Zeit nicht viel, bis Uster in der 72. Minute der Anschlusstreffer gelang; Steinmetz erzielte ihn nach einem Kopfball von Denis Dzepo. Die Hoffnung auf ein positives Resultat schwand indes umgehend wieder, da die Uzwiler ein drittes Mal ins Tor trafen; Torschütze Veluscek dürfte beim Verwerten des Abprallers allerdings im Offside gestanden haben. Es sollte nicht die letzte umstrittene Entscheidung des Referees gewesen sein.

Uster – Uzwil 2:3 (0:2). – Tore: 24. Mayer 0:1. 45. Rüegg 0:2. 72. Steinmetz 1:2. 74. Veluscek 1:3. 88. Kuelo (Foulpenalty) 2:3.

Kommentar schreiben

Kommentar senden