×

Zu wenig, um den Sieg zu verdienen

2:2-Unentschieden für Brüttisellen-Dietlikon

Zu wenig, um den Sieg zu verdienen

Zweitligist Brüttisellen-Dietlikon musste sich auswärts gegen den Zweitletzten Oberwinterthur mit einem 2:2 begnügen.

Daniel
Hess
Sonntag, 07. April 2019, 11:36 Uhr 2:2-Unentschieden für Brüttisellen-Dietlikon
Der Brüttiseller Agon Amzai (rechts) verpasste beim 2:2 gegen Oberwinterthur in letzter Minute den Lucky Punch.
David Kündig

In der Schlussphase erspielten sich die Brüttiseller gleich mehrere Chancen, um die Partie in Oberwinterthur doch noch für sich zu entscheiden. Als Letzter hatte der eingewechselte Agon Amzai in der 93. Minute den Siegtreffer auf dem Fuss. Es blieb jedoch beim für den FCB eher enttäuschenden 2:2 gegen den Tabellen-Zweitletzten, mit dem es die Brüttiseller verpassten, sich einen beruhigenden Vorsprung auf die Abstiegsplätze zu verschaffen. «Wir haben insgesamt aber auch zu wenig getan, um uns die drei Punkte zu verdienen», resümierte FCB-Coach Robert Merlo wenig erfreut.

Faden riss schnell

In den Startminuten hatte es noch den Anschein gemacht, als hätten die Gäste nichts zu befürchten. Sie hatten das Geschehen gänzlich im Griff – ehe der Faden urplötzlich riss und sie bis auf einen Schuss von der Strafraumgrenze lange Zeit nichts mehr zustande brachten. Die Winterthurer hatten gar mehr vom Spiel gegen die Brüttiseller, die Laufbereitschaft und Aggressivität in den Zweikämpfen vermissen liessen. Das Führungstor für das Heimteam, das unter gütiger Mithilfe der FCB-Defensive fiel, war denn auch nicht unverdient. Brüttisellen wusste aber zügig und noch vor der Pause zu reagieren und glich dank eines Treffers von Dario Quattrocchi zum 1:1 aus.

Nur kurze Freude

Der FCB nahm den Schwung gleich mit in den zweiten Abschnitt und ging nach einem sehenswerten Angriff, den Uchenna Anioke erfolgreich abschloss, erstmals in Front. Nur drei Minuten später stand es indes wieder unentschieden; Brüttisellens Keeper Yanick Hirzel hatte einen durchgebrochenen FCO-Stürmer nur noch mit einem Foul stoppen und den darauf folgenden Penalty nicht parieren können. Danach geschah lange nichts mehr, bevor der FCB seine Schlussoffensive startete, die am Ergebnis aber nichts mehr änderte.

Oberwinterthur – Brüttisellen-Dietlikon 2:2 (1:1). – Tore: 41. Cecchini 1:0. 44. Quattrocchi 1:1. 49. Anioke 1:2. 52. Cecchini (Foulpenalty) 2:2.

Kommentar schreiben

Kommentar senden