×

So sind die Drittligisten gestartet

Regionalfussball

So sind die Drittligisten gestartet

Schneller schlug keiner der regionalen Drittligisten zu Beginn der Rückrunde zu: Der FC Effretikon traf gegen Elgg schon in der 1. Minute. Letztlich gewann er 5:0 und übernahm in der Gruppe 4 die Tabellenspitze. 3. Liga kompakt - der Überblick.

Redaktion
Züriost
Montag, 25. März 2019, 15:45 Uhr Regionalfussball
Die Effretiker (Christoph Panzer, rechts) waren zu Beginn der Rückrunde nicht zu halten und siegten 5:0.
Archivfoto: Robert Pfiffner

3. Liga kompakt

Wetzikon 2 - Dübendorf 2 3:1
Die 2. Mannschaft des FC Wetzikon entschied das Duell zweier Reserveteams aus der Region 3:1 für sich. Die Wetziker legten bis zur Pause zum 3:0 vor. Enis Murati traf für den Tabellenzweiten der Gruppe 3 erst in der Schlussphase.

Höngg 2 - Pfäffikon 2 1:1
Pfäffikon 2 musste in Höngg in der Schlussphase das Glück das eine oder andere Mal beanspruchen, sicherte sich letztlich aber einen Punkt. Mit einem Lupfer über Keeper Gruber hatte Krönert das Heimteam in Führung gebracht, kurz vor der Pause profitierte Oberholzer nach einem Corner von einem Durcheinander – 1:1.

Glattbrugg - Fällanden 4:1
Die Winterpause hat Fällanden nicht geholfen, zurück in die Spur zu finden. Die Fällander gerieten in Glattbrugg bis zur Pause 0:2 in Rücklage und kassierten später zwei weitere Gegentreffer, ehe Vaz das Resultat noch etwas verschönerte. Für Fällanden war es die sechste Meisterschaftsniederlage hintereinander.

Effretikon - Elgg 5:0
In der Gruppe 4 legte der hoch konzentriert wirkende FC Effretikon einen Blitzstart hin. Er traf bereits in der 1. Minute, überforderte den Gegner auch danach und entschied die Partie schon in der ersten Hälfte. Da Neftenbach verlor, übernahmen die Effretiker die Tabellenspitze.

Kloten - Volketswil 3:1
Volketswil bleibt vorerst auf seinen 23 Punkten sitzen. Der Aufsteiger kassierte in Kloten die entscheidenden Gegentreffer in der Schlussviertelstunde, nachdem Walter zuvor das erste Klotener Tor hatte beantworten können .

Wetzikon - Mönchaltorf 7:0
Wetzikon zeigte gegen Aufsteiger Mönchaltorf kein Pardon und feierte einen Kantersieg. Die entscheidenden Szenen spielten sich Mitte erster Hälfte ab. Innerhalb von zwölf Minuten machten Sträuli (2 Tore) und Pfändler für den Tabellenführer der Gruppe 6 aus einem 0:0 ein 3:0.

Pfäffikon - Herrliberg 3:1
Nur sechs Minuten brauchte Pfäffikon im Duell gegen Herrliberg, um den Ausgleich der Gäste (27.) zu kontern. Steven Fenner brachte mit seinem elften Saisontor den Gastgeber wieder auf Kurs. Freuler sorgte in der 73. Minute dann vom Penaltypunkt aus für die Entscheidung.

Rüti 2 - Fehraltorf 1:5
Die Fehraltorfer zeigten sich zum Rückrundenauftakt bei den Rütner Reserven in Torlaune. Speziell: Für den Tabellendritten, der zur Pause nur 2:1 vorne lag, trafen fünf verschiedene Spieler.  

Meilen - Weisslingen 1:1
Der FC Weisslingen war in Meilen bis zur letzten Minute auf Kurs Richtung Sieg, obwohl Meilen in der ersten Hälfte deutlich besser gewesen war. Dann aber kassierten die Gäste in der nun ruppigen Partie noch den Ausgleich. Das 1:1 war allerdings irregulär – der Torschütze stand im Offside.

Zollikon - Wald 3:1
Gegen den im Abstiegskampf steckenden SC Zollikon setzte es für Wald eine Enttäuschung ab. Grosse Figur beim Heimteam war Matteo Felder, der alle drei Tore erzielte. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden