×

Keine Punkte für blasse Ustermer

0:3-Pleite in Amriswil

Keine Punkte für blasse Ustermer

Der FC Uster fand im Interregio-Duell auswärts gegen Amriswil keine Mittel und unterlag deutlich 0:3.

Daniel
Hess
Sonntag, 24. März 2019, 14:42 Uhr 0:3-Pleite in Amriswil
Auch die beiden Chancen von Can Bozkir (rechts) führten nicht zu Toren; Uster unterlag Amriswil 0:3.
Bild: David Kündig

Optisch und von den Spielanteilen her waren die Ustermer ihrem Gegner Amriswil mehrheitlich ebenbürtig. Auch an Kampfbereitschaft und Moral mangelte es ihnen nicht; selbst der beinahe aussichtslose Rückstand kurz vor Schluss hinderte sie nicht daran, alles zu unternehmen, um wenigstens das Ehrentor zu erzielen. Doch trotz aller Bemühungen schaffte es der FCU kaum je, die physisch starken Ostschweizer in Verlegenheit zu bringen, und unterlag klar 0:3.

Gepflegtes Spiel unmöglich

Die Ustermer, die in diesem Jahr lediglich einmal auf Naturrasen trainiert hatten, bekundeten zunächst reichlich Mühe mit dem Platz. Da sich dieser in einem bedauernswerten Zustand befand, galt dasselbe allerdings auch für das Heimteam. Dies führte zu einem ausgeglichenen, für Fussball-Feinschmecker eher unappetitlichen Spiel, in dem der Ball mehrheitlich in der Luft unterwegs war und Tormöglichkeiten sich nur selten ergaben. Die beste für Uster hatte Can Bozkir, der spektakulär, aber leicht überhastet abschloss und das Ziel knapp verfehlte. Genauer traf auf der anderen Seite kurz vor der Pause Eggmann, der nach einer präzisen Flanke auf den zweiten Pfosten nur noch den Kopf hinzuhalten brauchte.

Uster zu harmlos

Gleich nach der Pause war die Ustermer Abwehr unaufmerksam und ermöglichte dem Heimteam auf allzu einfache Weise den zweiten Treffer. Wenig überraschend beschränkte sich dieses in der Folge mehrheitlich auf das Verteidigen seines Vorsprungs, das angesichts der Harmlosigkeit der Ustermer nicht eben schwierig war. Bis auf eine Chance Bozkirs, dessen Schuss aus spitzem Winkel der Keeper gut parierte, hatten die Amriswiler keinerlei brenzlige Situationen zu überstehen. Und spätestens mit dem 3:0 wenige Minuten vor Schluss war die Partie endgültig entschieden.

Amriswil – Uster 3:0 (1:0). – Tore: 39. Eggmann 1:0. 50. Moser 2:0. 85. Lämmler 3:0

Kommentar schreiben

Kommentar senden