×

Dübendorf unterliegt im Keller-Duell

1:2-Niederlage in Frauenfeld

Dübendorf unterliegt im Keller-Duell

Der FC Dübendorf war in Frauenfeld die bessere Mannschaft. Das Glattaler Interregio-Team verlor dennoch 1:2 und bleibt auf dem letzten Tabellenplatz.

Daniel
Hess
Sonntag, 17. März 2019, 11:07 Uhr 1:2-Niederlage in Frauenfeld
Das Tor von Daniel Angliker (links) änderte nichts an der 1:2-Niederlage Dübendorfs in Frauenfeld.
Robert Pfiffner

FCD-Trainer Luigi De Donno konnte es kaum fassen. Die Dübendorfer hatten das Duell der beiden Tabellenletzten in Frauenfeld zum Auftakt der Rückrunde über weite Strecken dominiert und hochkarätige Möglichkeiten en masse vergeben. Die Thurgauer hingegen hatten aus dem Spiel heraus nicht eine einzige Chance kreiert. Und dennoch stand Dübendorf am Ende mit leeren Händen da. «Ein solches Spiel gibt es nicht oft; das ist sehr bitter», sagte De Donno, dessen Team nach der 1:2-Niederlage weiterhin die Rote Laterne trägt.
Gegentore nach Standards
Die Dübendorfer starteten besser und besassen gleich zwei Gelegenheiten zur frühen Führung. Effizienter war das Heimteam, das erst nach einer knappen halben Stunde erstmals in die Nähe des gegnerischen Tores kam und im Anschluss an einen Freistoss sogleich reüssierte. Nur zehn Minuten später liess sich die FCD-Abwehr ein weiteres Mal nach einem stehenden Ball düpieren; diesmal war es ein Corner, der zum Gegentor führte. Dübendorf liess sich durch den Zweitore-Rückstand zwar nicht beirren, die Reaktion blieb aber vorerst ohne Auswirkungen auf das Resultat.
FCD zu abschlussschwach
Nach der Pause aber dauerte es indes nicht lange, bis die Bemühungen der Dübendorfer von Erfolg gekrönt wurden: Ali Hoti eroberte den Ball und bediente Daniel Angliker, der zum 1:2 verkürzte. In der Folge wurde die Überlegenheit der Gäste mit zunehmender Spieldauer eklatanter. Doch weil sie wiederholt beste Chancen zum Ausgleich vergaben und selbst aus nächster Nähe das offene Tor nicht trafen, verloren die Dübendorfer eine Partie, die sie ohne Zweifel hätten gewinnen müssen.

Frauenfeld - Dübendorf 2:1 (2:0). – Tore: 27. Maag 1:0. 34. Starcevic 2:0. 47. Angliker 2:1.

Kommentar schreiben

Kommentar senden