×

Uster lebt, Dübendorf zu hektisch

Uster lebt, Dübendorf zu hektisch

Der letzte Angriff der Dübendorfer in der Nachspielzeit war symptomatisch für ihren Auftritt in Uster: Daniel Angliker scheiterte mit einem Kopfball an Daniel Ramic, brachte auch den Abpraller aus nächster Nähe nicht am starken FCU-Keeper vorbei und beendete die Aktion statt mit einer Geste der Freude mit einem wütenden Tritt gegen den Torpfosten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Abo ab CHF 24.90/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.