×

Neuer Leader für Uster zu gut

Neuer Leader für Uster zu gut

Es sei mehr dringelegen, sagte Usters Trainer Fabio Digenti nach der deutlichen 0:3-Niederlage seines Teams im Interregio-Duell gegen Bazenheid. «Doch es hätte schon perfekt laufen müssen.»

Dies tat es für die Ustermer aber nicht, und deshalb setzte sich mit den St. Gallern die Mannschaft mit der grösseren Klasse, Erfahrung und Cleverness durch. Weil Rüti gegen Kreuzlingen verlor, wurde Bazenheid für den Erfolg auch gleich mit der Übernahme der Tabellenspitze belohnt.

Einwürfe bringen Gefahr

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Abo ab CHF 24.90/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.