×

So führte der Ex-Präsident den EHC Kloten in den Abgrund

Ungetreue Geschäftsbesorgung, Misswirtschaft, Urkundenfälschung, Betrug: Jürg Bircher ist geständig und muss sechs Monate in Haft. Das Protokoll eines Skandals.

Redaktion
Züriost
Effretiker Jürg Bircher
Jürg Bircher im Herbst 2008, als klar war, dass er den EHC Kloten übernimmt.
Foto: Balz Murer

Man muss sich das noch einmal vor Augen führen. Am 16. Januar 2009 hatte Jürg Bircher von seinem Vorgänger Peter Bossert die EHC Kloten Sport AG juristisch übernommen. Der Club war finanziell und sportlich gut aufgestellt.

Doch der heute 56-jährige Bircher benötigte nur etwas mehr als drei Jahre, um die AG sprichwörtlich an die Wand zu fahren. 2012 wurden ein riesiges Loch und ein Schaden von 11 Millionen Franken festgestellt. Der Konkurs drohte, das Ende war nah.