×
Eishockey 2. Liga

Dürntens entscheidender Doppelschlag

Die Dürnten Vikings stehen im Playoff-Halbfinal. Im dritten Viertelfinal wurden sie zwar von Bellinzona gefordert. Am Ende aber machten sie kurzen Prozess.

Redaktion
Züriost
Montag, 17. Februar 2020, 18:21 Uhr Eishockey 2. Liga
Die Dürnten Vikings jubeln über den Halbfinaleinzug.
Archivfoto: Christian Merz

50 Minuten lang rannte Zweitligist Dürnten Vikings im dritten Playoff-Viertelfinalspiel gegen Bellinzona einem Rückstand hinterher. Dann schossen die Oberländer in der 57. Minute zwei Treffer, gewannen die Partie 4:3 und entschieden die Serie 3:0 für sich.

«Am Ende zählte der Wille», sagt Vikings-Trainer Gunnar Hosner. «Der Ausgleichstreffer bewirkte im Kopf sehr viel.» Die verbleibenden gut zwei Minuten brachten die Oberländer abgeklärt über die Runden.

20 Sekunden reichten

Zuvor waren sie von Bellinzona stärker gefordert worden als in den ersten beiden Partien. Die Tessiner spielten, schnelles und diszipliniertes Offensivhockey. «Damit hatten wir nicht gerechnet», sagt Hosner. 0:2 lagen sie nach dem Startdrittel zurück. Danach steigerten sie sich zwar und gingen noch mit einem 2:3-Rückstand in den Schlussabschnitt – wo die Tore von Adrian Stoob und Michel De Martin innert 20 Sekunden zum Halbfinaleinzug reichten.

Auf wen die Vikings ab Samstag treffen ist noch unklar. Hosner ist froh über die Pause, «die Jungs werden nicht jünger», sagt er. Und hofft insgeheim, dass nicht der EIE wartet. «Den hätten wir lieber erst im Final». (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden