×
Eishockey 2. Liga

Die Vikings lassen nichts anbrennen

Nach dem klaren 7:2 gegen Bellinzona führen die Dürnten Vikings in der Viertelfinal-Serie 2:0.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 13. Februar 2020, 22:58 Uhr Eishockey 2. Liga
Vikings-Stürmer Maurice Humbert (links) ist nicht zu stoppen.
Archivfoto: Christian Merz

Diese Reise ins Tessin hat sich wirklich gelohnt. Die Dürnten Vikings zogen in Faido schon im Startdrittel davon und feierten in einem von vielen Strafen und Diskussionen begleiteten Spiel letztlich einen verdienten 7:2 gegen Bellinzona. 

Damit führt der Oberländer Zweitligist in der Best-of-5-Serie 2:0 und kann mit einem weiteren Erfolg am Samstag in die Halbfinals einziehen. «Über das ganze Spiel gesehen hat die Mannschaft ihre Leistung gebracht», bilanzierte Gunnar Hosner. Der Coach freute sich vor allem darüber, dass sein Team seine Chancen resolut nutzte.

Schon früh viel Luft

Zwei Doppelschläge im ersten Abschnitt ebneten den Vikings den Weg zum Sieg. Erst machten Senn und Kunz aus dem 0:1-Rückstand eine 2:1-Führung, in der zweiten Hälfte des Startdrittels erhöhten De Martin (13.) und Lühti (15.) dann und gaben den Gästen mit ihren Toren angenehm Luft. In der Folge hielten die Vikings die hart einsteigenden Tessiner auf Distanz – erst in der Schlussphase liessen die Gäste noch das 2:7 zu. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden