×

Grütner holt Medaille an Olympischen Jugendspielen

Silber im 3-gegen-3-Hockey

Grütner holt Medaille an Olympischen Jugendspielen

Der Grütner Eishockeyaner Jan Hornecker gewann an den Olympischen Jugendspielen in Lausanne Silber. Dies in einem speziellen Format und mit einer internationalen Truppe.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 16. Januar 2020, 17:07 Uhr Silber im 3-gegen-3-Hockey

3-gegen-3-Eishockey – das kennt man hierzulande lediglich von Verlängerungen. An den Olympischen Jugendspielen in Lausanne wurde ein ganzes Turnier in diesem Format durchgeführt.

Acht nationenübergreifende Teams mit je elf Feldspielern und zwei Torhütern traten gegeneinander an – auf einem Drittel eines normalen Eisfeldes über dreimal 16 Minuten. Jede Minute wurden die Linien gewechselt, die Torhüter wechselten alle acht Minuten.

Viel Tempo, viele Tore

Offsides oder unerlaubte Befreiungsschläge gab es nicht, dafür sehr schnelle Spielzüge – und sehr viele Tore. In der Gruppenphase an die 20 Treffer pro Partie, als es um die Medaillen ging dann etwas weniger.

Im Final war auch ein Oberländer mit dabei: Der 15-jährige Jan Hornecker aus dem Grüt, der im EHC Wetzikon seine ersten Schritte auf dem Eis tat und derzeit in der U17-Equipe der Rapperswil-Jona Lakers spielt. Mit dem «Team Red» gewann er vier von sieben Vorrundenpartien und setzte sich auch im Halbfinal knapp durch. Im Final verloren Hornecker und seine Teamkollegen gegen das Team Green aber 4:10 und mussten sich mit der Silbermedaille begnügen.

Drei Schweizerinnen holen Medaillen

Auch bei den Frauen waren Schweizerinnen unter den Medaillengewinnerinnen: Die Berner Torhüterin Nubya Aeschlimann gewann Gold, die St. Gallerin Angelina Hurschler Silber und die Nidwaldnerin Valerie Christmann Bronze. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden