×

Der EIE bleibt in der Erfolgsspur

Eishockey 2. Liga

Der EIE bleibt in der Erfolgsspur

Dem EHC Illnau-Effretikon läuft es weiterhin gut: Das 6:4 in Wallisellen war sein siebter Sieg in Serie.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 18. Dezember 2019, 19:58 Uhr Eishockey 2. Liga
Der EIE (Nicola Gretler, links) traf in Wallisellen im Mitteldrittel viermal und siegte am Schluss 6:4.
Archivfoto: David Kündig

Der EHC Illnau-Effretikon hat im 13. Meisterschaftsspiel seinen zehnten Sieg eingefahren. Und das trotz einem Fehlstart. Der Oberländer Zweitligist geriet in einem torreichen Spiel auswärts gegen Wallisellen zwar zu Beginn 0:2 ins Hintertreffen, setzte sich letztlich aber 6:4 durch.

Für die Mannschaft von Trainer Giorgio Giacomelli war es der siebte Erfolg in Serie. Durch den Sieg ist der EIE in der Tabelle bis auf drei Punkte an Kreuzlingen-Konstanz (3.) und Weinfelden (2.) herangerückt.  

Der EIE brauchte in Wallisellen etwas Zeit, ehe er auf Touren kam. Und musste zugleich verdauen, dass ihm die Startphase missglückte. Schon nach acht Minuten lag der EIE gegen den Tabellensechsten 0:2 hinten. Nach einer Viertelstunde meldete sich das Giacomelli-Team durch den Anschlusstreffer von Marco Thaler erstmals lautstark.

Doppelschlag durch Marco Begert

Im zweiten Drittel kamen die Gäste dann definitiv im Spiel an. Schon in der Anfangsphase der zweiten 20 Minuten traf Marco Begert innerhalb von weniger als sechzig Sekunden zweimal und brachte sein Team damit erstmals in Führung.

Das 3:2 hatte aber ebenso wenig Bestand wie später das 4:3 von Lionel Kuhn (33.). Derselbe Spieler traf kurz vor der zweiten Sirene im Powerplay erneut und liess die Gäste das letzte Drittel mit einem knappen Vorsprung in Angriff nehmen.

Diese Führung hielt erstmals nicht nur, Yves Förderreuther baute sie in der 44. Minute auch auf 6:4 aus. Es war bereits die Entscheidung – danach hielt der EIE hinten dicht. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden