×

Glanzlos zum Sieg

Eishockey 2. Liga

Glanzlos zum Sieg

Zweitligist EHC Illnau-Effretikon schlägt Schlusslicht Lenzerheide-Valbella dank drei Toren in der Schlussphase deutlich 6:1.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 27. November 2019, 21:53 Uhr Eishockey 2. Liga
EIE-Stürmer Lorenz Kuhn traf in Lenzerheide wie sein Bruder Lionel doppelt.
Archivfoto: David Kündig

Alles andere als ein Erfolg gegen den noch sieglosen Tabellenletzten Lenzerheide-Valbella wäre eine Enttäuschung für den EHC Illnau-Effretikon gewesen. Der Oberländer Zweitligist aber erfüllte am Mittwoch im Bündnerland seine Pflicht, wenn auch trotz des klaren Resultats von 6:1 glanzlos. 

Das Team von Trainer Giorgio Giacomelli legte einen Start nach Mass hin. Nach nur 187 Sekunden und den Toren von Lionel Kuhn und Yves Förderreuther lagen die Gäste 2:0 vorne.

Die schnelle Führung ist Gift

Doch die schnelle Führung war Gift für den EIE. Statt weiter konsequent nach vorne zu spielen, drosselte er sein Tempo erheblich. Das Giacomelli-Team kam gegen den limitierten Gastgeber zwar zu vielen Chancen, konnte sich lange aber nicht entscheidend absetzen.

Nach dem ersten Gegentreffer (46.) dauerte es beinahe zehn Minuten, ehe der EIE mit dem 4:1 durch Lorenz Kuhn alles klar machte. In der Schlussphase traf dieser erneut, sein Bruder Lionel danach ebenfalls, womit beide auf je zwei Tore kamen. (hmi/zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden