×

Dübendorf bereits wieder entthront

Der EHCD geht leer aus

Dübendorf bereits wieder entthront

Der EHC Dübendorf muss nach zehn Siegen in Folge wieder einmal als Verlierer vom Eis. Der Glattaler MSL-Klub reiste mit einer 1:3-Niederlage aus Arosa heim.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 14. November 2019, 00:04 Uhr Der EHCD geht leer aus
Remo Trübs Paraden reichten in Arosa nicht zu einem Erfolgserlebnis.
Archivfoto: David Kündig

Der EHC Dübendorf ist seine Leaderstellung in der MSL wieder los. Die Glattaler mussten sich Arosa nicht nur 1:3 geschlagen geben, mit der Niederlage endete auch eine zehn Spiele lang dauernde Siegesserie.

Martigny übernahm damit sogleich wieder die Spitze.

Der bisher insbesondere defensiv so stark auftretende EHCD agierte für einmal zu wenig konsequent. Immer wieder konnten die aufsässiger Bündner gefährliche Aktionen kreieren. Eine davon verwertete Flavio Cola mit einem satten Flachschuss zur Führung (17.).

Und auch in der Folge war es vor allem dem erneut stark agierenden Torhüter Remo Trüb zu verdanken, dass nicht noch weitere Gegentreffer fielen.

Etwas dominanter

Immerhin: Im zweiten Abschnitt traten die Dübendorfer eine Spur dominanter auf. Der Ausgleich von Steven Widmer genau zur Spielmitte war eine Folge davon, wobei Arosas Keeper Sven Witschi eine etwas unglückliche Figur machte.

Die beiden Teams agierten auch fortan auf Augenhöhe. Im Schlussdrittel hatte Dean Schnüriger zunächst die Chance auf das 2:1. Dieses blieb aber Maurin Tosio vorbehalten, der im Slot einen Schuss entscheidend ablenkte (54.).

Der EHCD hatte postwendend im Powerplay die Chance zum Ausgleich. Sie blieb aber erfolglos – genauso wie die Schlussoffensive, selbst in doppelter Überzahl – ohne Torhüter Trüb im Kasten. Stattdessen fiel das entscheidende 3:1. Reto Amstutz traf 13 Sekunden vor Schluss ins verwaiste Gehäuse. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden