×

Lakers verpassen Titelverteidigung

Rapperswil-Jona verliert Final

Lakers verpassen Titelverteidigung

Der EV Zug ist zum ersten Mal Cupsieger. Das Team von Trainer Dan Tangnes gewann im Final bei den Rapperswil-Jona Lakers 5:1.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 03. Februar 2019, 17:00 Uhr Rapperswil-Jona verliert Final
Der Zuger Dennis Everberg jubelt über das 2:0, die Lakers-Spieler wenden sich enttäuscht ab.
Foto: Keystone

Die Rapperswil-Jona Lakers haben es im Schweizer Cup verpasst, ihren Titel zu verteidigen. Die St. Galler unterlagen zuhause im Final dem EV Zug 1:5. Für die Zentralschweizer ist der Cupsieg der erste Titel seit dem Gewinn des Meistertitels 1998.

Der EVZ, in der Liga an zweiter Stelle klassiert, war gegen das Schlusslicht als klarer Favorit ins Finalduell gestiegen und wurde seiner Reputation gerecht. 

Statt 1:0 bald einmal 0:3

Das mit viel Selbstvertrauen angetretene Heimteam – bisweilen auch als «Cup-Monster» bezeichnet – produzierte einen veritablen Fehlstart. Der für die Lakers spielende Bubiker Cédric Hüsler hatte zwar die erste grosse Chance des Spiels. Und wer weiss, was passiert wäre, hätte er die St. Galler in der 3. Minute in Führung gebracht.

Doch anstatt vorlegen zu können, sah sich die Mannschaft von Trainer Jeff Tomlinson bald einmal in einer argen Schieflage. Bis zur 18. Minute gerieten die Lakers 0:3 in Rückstand.

Clark bringt die Hoffnung zurück

Kurz nach Spielhälfte brachte Kevin Clark mit dem 1:3 die Hoffnung des Titelverteidigers zurück. Und die Lakers hatten auch gute Chancen auf den Anschlusstreffer, rund vier Minuten vor Schluss aber nützte Reto Suri einen Fehler der Lakers im Spielaufbau zum 4:1 – es war die Entscheidung. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden