×

Illnau-Effretikon mit viel Spielfreude

Zweitligist mit Heimsieg

Illnau-Effretikon mit viel Spielfreude

Dem EHC Illnau-Effretikon reichte beim 6:4 über Absteiger Weinfelden ein starkes Startdrittel. Mit dem dritten Heimsieg gelang dem Zweitligisten der Sprung auf Platz 2.

Redaktion
Züriost
Montag, 14. Januar 2019, 16:10 Uhr Zweitligist mit Heimsieg
Die Illnauer Justin Wieser und Andrea Giacomelli im Derby gegen die Vikings (Diego Ardizzone).
Robert Pfiffner / Archivfoto: Robert Pfiffner

Der EHC Illnau-Effretikon (EIE) wollte es beim 6:4 über Weinfelden sogleich wissen. Mit Siegeswillen, Herzblut und Leidenschaft legte er im Startdrittel den Grundstein zum dritten Saison-Heimsieg.

Denn auf ei­nen frühen 0:1-Rückstand rea­gierte der Zweitligist nachhaltig (4.). Kaum hatte der EIE den ersten Ausschluss schadlos überstanden realisierte Beltrame den Ausgleich (9.).

Die Gastgeber nahmen nun richtig Fahrt auf und gingen bis zur 15. Minute nach einem Doppelschlag 3:1 in Führung. Dem nicht genug, schloss Korsch noch vor der ersten Pause einen Angriff nach schönem Kombinationsspiel erfolgreich ab (19.). «Ich denke, meine Jungs haben wieder Freude am Hockeyspielen», sagte EIE-Trainer Dieter Wieser.

Den Rhythmus gebrochen

Ein ganz anderes Bild präsentierte sich im Mittelabschnitt. Das Tempospiel war nun Geschichte. «Der Gegner hat alles versucht, um unseren Rhythmus zu brechen», befand Wieser. Immerhin: Zwei Tore fielen doch noch. Zuerst traf Gretler auf ­Vorarbeit von Hofer zum 5:1, ehe Weinfelden bei Ausschluss von Bulach eine Sekunde vor der zweiten Sirene das 2:5 gelang.

Im Schlussdrittel fiel vor allem Hofer auf – mit drei Strafen gegen seinen Ex-Verein und dem sechsten und letzten Treffer für Illnau-Effretikon (48.). Davor und danach reichte es den Thurgauern mit zwei Treffern noch für etwas Resultatkosmetik. (hmi)

Kommentar schreiben

Kommentar senden