×

Dürnten kannte kein Pardon

Oberländer Zweitligist weiter erfolgreich

Dürnten kannte kein Pardon

Die Dürnten Vikings machten beim 9:3-Erfolg über Schlusslicht St. Gallen kurzen Prozess. Bereits nach zwei Durchgängen stand es 8:1 für den Oberländer Zweitligist.

Redaktion
Züriost
Montag, 14. Januar 2019, 15:59 Uhr Oberländer Zweitligist weiter erfolgreich
Vikings' Michel de Martin (r.), hier in einem Spiel gegen Chur, war gleich dreimal erfolgreich.
Archivfoto: David Kündig

Achtung, fertig, los. Die Dürnten Vikings kannten gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten der Zweitliga-Gruppe 2, St. Gallen, kein Pardon und siegten 9:3. 32 Sekunden waren nämlich erst gespielt, als die Oberländer ein erstes Mal jubelten.

Ungefärderter Sieg der Dürnten Vikings Ein sehr einseitiges Spiel endet mit dem, in der Höhe verdienten, 9-3 Sieg der...

Gepostet von EHC Dürnten Vikings am Sonntag, 13. Januar 2019

In der Folge bauten die Gast­geber das Skore regelmässig aus, sodass es nach dem ersten Abschnitt 4:0, und dem Mitteldrittel 8:1 stand. Besonders auszeichnen konnte sich in dieser Phase De Martin, der zwischen der 22. und 30. Minute gleich dreimal traf.

«Das Team hat alles perfekt umgesetzt was wir uns vorgenommen haben», zog deshalb Trainer Gunnar Hosner zufrieden Bilanz. Ein «Stängeli» schien deshalb nach 40 Minuten eigentlich nur Formsache. Doch die erstmals in dieser Saison mit vier Blöcken agierenden Vikings nahmen es fortan ruhiger. Einzig Stoob war noch in der 45. Minute mit dem zwischenzeitlichen 9:2 erfolgreich.

Vor einem Schlüsselspiel

Und dennoch: Die Formkurve der Dürntner scheint im Hinblick auf die Playoffs zu stimmen. Der Kantersieg über St. Gallen war der nunmehr sechste Erfolg in Folge.

Coach Hosner warf derweil bereits den Blick auf das Duell vom nächsten Samstag gegen Tabellennachbar Küsnacht.  «Es ist ein Schlüsselspiel im Kampf um das Heimrecht in den Playoffs», betonte Hosner. Mit einem weiteren Sieg könnten die Vikings den Kantonsrivalen überflügeln. (dsc)

Kommentar schreiben

Kommentar senden