×

Schweizer Nati-Spieler geben in Wetzikon Autogramme

Startschuss zur Saison im Oberland

Schweizer Nati-Spieler geben in Wetzikon Autogramme

Am Montag und Dienstag bereitet sich die Schweizer Nationalmannschaft mit insgesamt drei Trainingseinheiten in der Wetziker Eishalle auf den Deutschland-Cup vor. An diesem treffen die Schweizer ab Donnerstag auf die Slowakei, Deutschland und Russland.

Redaktion
Züriost
Montag, 05. November 2018, 21:14 Uhr Startschuss zur Saison im Oberland

Welcher Schweizer Eishockeyfan erinnert sich nicht gerne an die WM zurück? Die Schweizer Nationalmannschaft spielte im Mai in Dänemark ganz gross auf, verpasste den Weltmeistertitel nur hauchdünn. Nach einem hochklassigen Spiel unterlagen die Schweizer im Final Schweden im Penaltyschiessen. 

Am Montag ist das Team von Trainer Patrick Fischer nun in die neue Saison gestartet, deren Höhepunkt die WM in Bratislava ist. Der Startschuss ist dabei im Zürcher Oberland gefallen, genauer gesagt in der Wetziker Eishalle.

Da, wo üblicherweise der Erstligist EHC Wetzikon zuhause ist, absolviert das Schweizer Nationalteam drei Trainingseinheiten, bevor es dann am Mittwoch nach Krefeld reist zum Deutschland-Cup.

Flüeler, Bachofner und Miranda dabei, aber doch nicht da

Mit dem WM-Silber-Team von Dänemark hat Fischers aktuelle Mannschaft nur wenig gemein. Nur fünf  Spieler, die zum Medaillengewinn beitrugen, sind noch dabei. Viele junge, aufstrebende Akteure hat der Nationaltrainer aufgeboten.

Drei Spieler aus der Region gehören ebenfalls zum 25-Mann-Kader für den Deutschland-Cup, an dem die Schweizer auf die Slowakei, Deutschland und Russland treffen. Der Pfäffiker Goalie Lukas Flüeler sowie die Dübendorfer Stürmer Jérôme Bachofner und Marco Miranda.

Doch weil die allesamt bei den ZSC Lions unter Vertrag stehenden Spieler mit ihrem Klub am Dienstag noch in der Champions League engagiert sind, sucht man sie auf dem Wetziker Eis vergebens. Das Trio rückt erst am Mittwoch zur Nationalmannschaft ein. 

Richards Rückkehr

Einer, der die Eishalle in Wetzikon derweil gut kennt, ist Tanner Richard. Der in Rapperswil-Jona aufgewachsene Stürmer, der nun für Genf-Servette spielt, hat als ganz junger Spieler in der Saison 2010/11 insgesamt elf Partien für den EHC Wetzikon absolviert. 

Von Wetzikern Anhängern dabei unvergessen ist, dass der damals 17-Jährige massgeblichen Anteil am Klassenerhalt des EHCW hatte. Richard war beim entscheidenden Sieg gegen Weinfelden mit zwei Toren und drei Assists die herausragende Figur.

Kommentar schreiben

Kommentar senden