×

Dübendorf spielt zu kompliziert – zum Glück nur zu Beginn

Dübendorf spielt zu kompliziert – zum Glück nur zu Beginn

Die Berner Oberländer starteten präsenter als die infolge gewichtiger Absenzen in der Defensive gehemmt  wirkenden Glattaler. Nach lediglich 56 Sekunden verhinderte EHCD-Keeper Remo Trüb den ersten Verlusttreffer noch knapp. Im ersten Powerplay holte Raffael Lüthi diesen jedoch nach (5.) und erhöhte vier Minuten später bereits auf 0:2 für Thun.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Abo ab CHF 24.90/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.