nach oben

Anzeige

Sport
abo
Sportplatz Buchholz, Uster Albi Pupovci gegen Weesen Ondrej Ruml

Die Ustermer (Albi Pupovci, links) ermöglichten mit ihren Unzulänglichkeiten dem abgeklärten Gegner den Sieg. Archivfoto: Robert Pfiffner

1:3-Niederlage gegen den Tabellenführer

Uster macht zu viele Fehler

Für den FC Uster gab es gegen die SV Schaffhausen wieder einmal nichts zu holen. Er bot dem Leader zwar Paroli, patzte aber in der Abwehr zu oft.

Die Ustermer (Albi Pupovci, links) ermöglichten mit ihren Unzulänglichkeiten dem abgeklärten Gegner den Sieg. Archivfoto: Robert Pfiffner

Veröffentlicht am: 24.03.2024 – 12.00 Uhr

Die SV Schaffhausen bleibt für den FC Uster ein unüberwindbares Hindernis. Einmal mehr zeigten die Ustermer gegen den designierten Aufsteiger eine ansprechende Leistung, und doch zogen sie zum x-ten Mal den Kürzeren.

Der Grund für die jüngste 1:3-Auswärtsniederlage war indes schnell gefunden. «Drei individuelle Fehler, die zu Toren führen, kannst du gegen einen solchen Gegner nicht kompensieren», sagte Etienne Scholz. Die Schaffhauser machten zwar nichts Weltbewegendes, sagte der FCU-Trainer. Doch sie seien eine eingespielte Truppe, agierten clever, wüssten ihre Chancen zu nutzen und leisteten sich selbst nur wenige Unzulänglichkeiten.

Jedenfalls ist die Spielvereinigung gut genug, um Uster fast jedes Mal zu bezwingen und die Interregio-Tabelle ungefährdet mit elf Punkten Vorsprung anzuführen.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige