nach oben

Anzeige

Sport
abo
Wetzikon Gian Andrea Thöny trifft zum 3:2 gegen Sion Torwart Anthony Pittolaz

Er war der Matchwinner: Gian Andrea Thöny (Mitte) traf daheim gegen Sion doppelt. Foto: Christian Merz

Defensiv solider als zuletzt

Wetzikon ist zurück im Geschäft

Der EHC Wetzikon benötigt im zweiten Spiel der Finalserie gegen den auf Konter lauernden HCV Sion viel Geduld. Er hat diese aber und gewinnt knapp 3:2.

Er war der Matchwinner: Gian Andrea Thöny (Mitte) traf daheim gegen Sion doppelt. Foto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 19.03.2024 – 21.38 Uhr

Mit einem dünnen 3:2-Vorsprung bog der EHC Wetzikon im zweiten Spiel der Finalserie in die Schlussphase ein. Was hatte der HCV Sion noch zu bieten?

Bis drei Sekunden vor Schluss wenig. Dann aber kamen die zu diesem Zeitpunkt in doppelter Überzahl spielenden Gäste doch noch zu zwei Riesenchancen. EHCW-Goalie Fabian Ryffel aber parierte zweimal akrobatisch und rettete den Sieg.

In der Best-of-5-Serie steht es jetzt 1:1 – der EHCW ist zurück im Geschäft um den Schweizer Meistertitel der 1. Liga.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige