nach oben

Anzeige

Sport
abo
Reto Stirnimann, Roger Keller

Fokussiert auf das nächste Spiel: Dübendorf-Trainer Reto Stirnimann (links) und Wetzikon-Coach Roger Keller lassen sich nicht in die Karten blicken. Fotos: Christian Merz

Vor dem vierten Erstliga-Final

Von Bauchgefühl und einem Tenüwechsel

Wetzikon steigt mit einer 2:1-Führung im Rücken in das vierte Finalspiel – aber Gegner Dübendorf hat Fahrt aufgenommen.

Fokussiert auf das nächste Spiel: Dübendorf-Trainer Reto Stirnimann (links) und Wetzikon-Coach Roger Keller lassen sich nicht in die Karten blicken. Fotos: Christian Merz

Veröffentlicht am: 09.03.2024 – 08.46 Uhr

Der EHC Dübendorf hat sich eindrucksvoll in der Ostschweizer Finalserie zurückgemeldet. Wobei zurückgemeldet das falsche Wort ist, denn bisher schien er noch gar nicht wirklich in der Serie angekommen. Manch einer dachte wohl auch auf Dübendorfer Seite, dass die bisher so kompromisslos und kaltblütig auftretenden Wetziker die dritte Partie ebenfalls für sich entscheiden würden. Der EHCD schien einfach kein Mittel zu finden, so sehr er sich bemühte.

Und nun geht es doch in ein viertes Spiel, das der EHCD zwar noch immer mit einem 1:2-Rückstand in der Serie angeht, aber im Bewusstsein, den EHCW schlagen zu können. Bis am Donnerstag hatten die Dübendorfer in dieser Saison gegen Wetzikon noch keine einzige Sekunde lang geführt.

Der Poker ging auf

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige