nach oben

Anzeige

Sport
abo
Küng Mike gegen Wetzikon Daneel Kent

Wetzikons Kent Daneel wird vom Luzerner Mike Küng an der Bande bedrängt. Foto: David Kündig

Niederlage nach Verlängerung

Wetzikon leistet sich zu viele strube Aussetzer

Der EHC Wetzikon muss Luzern in der Playoff-Viertelfinalserie den ersten Sieg zugestehen. Dabei schlugen sich die Wetziker quasi selber.

Wetzikons Kent Daneel wird vom Luzerner Mike Küng an der Bande bedrängt. Foto: David Kündig

Veröffentlicht am: 11.02.2024 – 10.05 Uhr

743 Zuschauer sahen in der Wetziker Eishalle eine hartumkämpfte Partie, bei der es dem HC Luzern erstmals in dieser Saison gelang, den EHC Wetzikon zu bezwingen. Nach nur gerade 18 Sekunden der Verlängerung trafen die Innerschweizer zum 3:2-Sieg.

Für die Oberländer war die Niederlage vermeidbar und ärgerlich. Bei ihrer durchzogenen Darbietung hatten sie zwar ein paar Highlights zu verzeichnen, leisteten sich aber auch einige strube Aussetzer.

Ein Shorthander und eine folgenreiche Strafe

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige