nach oben

Anzeige

Sport
abo
Grosse Ehre für kleinen Verein: Der kleine Fussballverein FC Kollbrunn-Rikon im Tösstal kriegt vom Schweizerischen Fussballverein (SFV) die Auszeichnung Quality Club. Auf dem Bild (v.l.): Nicole Julen, Direktion SFV, Dominique Blanc, Präsident SFV, Regina Ehrismann, Gemeindepräsidentin Zell/Rikon, Silvio Fernandes, Präsident FC Kollbrunn-Rikon. Foto: Enzo Lopardo.

SFV-Präsident Dominique Blanc mit Nicole Julen (ganz links), Gemeindepräsidentin Regina Ehrismann und FCKR-Präsident Silvio Fernandes. Foto: Enzo Lopardo

Tösstaler Fussballklub

Eine Anerkennung, die «Choli-Rike» helfen soll

Der FC Kollbrunn-Rikon wird für seine Bemühungen um bessere Vereinsstrukturen geehrt. Sogar der höchste Funktionär im Schweizer Fussball reist dafür ins Tösstal.

SFV-Präsident Dominique Blanc mit Nicole Julen (ganz links), Gemeindepräsidentin Regina Ehrismann und FCKR-Präsident Silvio Fernandes. Foto: Enzo Lopardo

Veröffentlicht am: 04.02.2024 – 08.58 Uhr

Eine besondere Auszeichnung verdient besondere Gäste. Kein Geringerer als Dominique Blanc, der Präsident des Schweizerischen Fussballverbands (SFV), ist am letzten Freitag ins Tösstal gereist. Dort überreichte er dem FC Kollbrunn-Rikon an der Generalversammlung ein Zertifikat mit dem Label «SFV Quality Club». Der Grund für den hohen Besuch: Der FCKR erhält diese Anerkennung schweizweit als einer der ersten Vereine überhaupt.

Doch was steckt hinter der Bezeichnung – und weshalb ausgerechnet Kollbrunn-Rikon? Das Label soll für die Klubs ein Ansporn sein, ihre Organisation zu verbessern und die Ehrenamtlichkeit zu stärken. So heisst es im Beschrieb. Lanciert wurde das Förderungsprogramm vom SFV 2022 mit 24 Pilotvereinen – darunter vier aus dem Kanton Zürich.

Der FCKR selbst wurde unter den 50 Bewerbern der ersten Phase ausgewählt, weil er mit rund 160 Mitgliedern zu den kleineren Vereinen zählt. Gesucht waren Vertreter aus allen Regionen – aus der Stadt und vom Land und eben von unterschiedlicher Grösse. «Die Probleme sind überall etwa dieselben», sagt Nicole Julen. Sie ist die stellvertretende Verantwortliche beim «SFV Quality Club» und betreut die Verantwortlichen von Kollbrunn-Rikon, um die erhoffte Nachhaltigkeit zu erzielen.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige