nach oben

Anzeige

Sport
abo
Radquer Illnau 2023 mit Kevin Kuhn als Sieger, hellgelbes Dress, und Timon Rüegg, rotes Dress.

Kevin Kuhn hat seit Wochen zu kämpfen und musste einige Enttäuschungen einstecken. Archivfoto: Christian Merz

Gibswiler Querprofi vor der WM

Er hält sich an kleinen Dingen fest

Seit Wochen isst Kevin Kuhn hartes Brot. Es spricht darum nur wenig für einen Exploit an den Weltmeisterschaften in Tabor. Wenig aber ist nicht nichts.

Kevin Kuhn hat seit Wochen zu kämpfen und musste einige Enttäuschungen einstecken. Archivfoto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 02.02.2024 – 13.48 Uhr

Für Kevin Kuhn steht am Sonntag mit dem WM-Rennen in Tabor (Tsch) der Saisonhöhepunkt an. Die Hauptprobe ist ihm allerdings missglückt. Und zwar gründlich. Beim Weltcup-Finale im niederländischen Hoogerheide musste sich Kevin Kuhn mit Rang 23 begnügen.

So weit hinten war der Gibswiler diese Saison in der wichtigsten Rennserie zuvor nur einmal gewesen. In Gavere aber, wo er ebenfalls auf Rang 23 landete, war Kuhn von einem Defekt gestoppt worden.

Die jüngste Enttäuschung kommt nicht überraschend. Seit Wochen tut sich der Oberländer schwer, sein Potenzial abzurufen. Der 25-Jährige kämpft vor allem mit sich selber. Und sucht verzweifelt das gute Gefühl, das ihm um die Weihnachtszeit abhanden gekommen ist.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige