nach oben

Anzeige

Sport
abo
Usters Pascal Schmucki umzingelt von Baslern, u. a. von Alexander Rinefalsk, links.

Er ist bekannt für seine Vorstösse: Manchmal können auch mehrere Gegner Usters Verteidiger Pascal Schmuki nicht stoppen. Archivfoto: Christian Merz

Oberländer Verteidiger-Talent

Er fällt mit seiner Leichtfüssigkeit auf

Pascal Schmuki gehört beim UHC Uster zu den Leistungsträgern. Der Pfäffiker ist erst 19 – und damit auch der jüngste Spieler im Schweizer Nationalteam.

Er ist bekannt für seine Vorstösse: Manchmal können auch mehrere Gegner Usters Verteidiger Pascal Schmuki nicht stoppen. Archivfoto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 31.01.2024 – 09.06 Uhr

Es hätte ihn ärger treffen können, findet Pascal Schmuki. Sein «Ämtli» aber ist gut machbar. Der Benjamin im Schweizer A-Nationalteam ist lediglich für den Transport der Musikbox zuständig.

Der Pfäffiker weiss, wie es ist, in einem Team der Jüngste zu sein. Er war das in verschiedensten Nachwuchsstufen schon häufig. 20 wird Schmuki Anfang April erst. Und der Verteidiger des UHC Uster gilt als eine der grossen Schweizer Zukunftshoffnungen.

Drei Länderspiele mit dem A-Nationalteam hat der gross gewachsene Oberländer bisher absolviert. Nun kommen weitere hinzu. Ab Mittwoch bestreitet er mit der Schweiz in Slowenien das Qualifikationsturnier für die WM in Schweden.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige