nach oben

Anzeige

Sport
abo

Profifussballer Granit Lekaj im Herbst 2021 im Rahmen des Drei-Städte-Turniers auf dem Ustermer Buchholz. Archivfoto: Christian Merz

Oberländer Fussballprofi

Mit ihm kann nichts schiefgehen

Der Pfäffiker Granit Lekaj hat ein von Verletzungen geprägtes Jahr hinter sich. Dennoch ist er trotz seinen bald 34 Jahren beim FC Winterthur nicht wegzudenken.

Profifussballer Granit Lekaj im Herbst 2021 im Rahmen des Drei-Städte-Turniers auf dem Ustermer Buchholz. Archivfoto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 19.01.2024 – 11.48 Uhr

Seine Worte mögen auf den ersten Blick überraschen. «2023 war mein schlimmstes Jahr», sagt Granit Lekaj. Dabei gibt es für den Pfäffiker sportlich wenig zu mäkeln. Zunächst gibt er als Spätberufener das Debüt mit dem FC Winterthur in der Super League nach weit über 300 Einsätzen auf zweithöchster Stufe. Dann der Ligaerhalt – und nun in der zweiten Saison nach dem Aufstieg überwinterte sein Team sogar auf Platz 7.

Nur: Der Innenverteidiger verpasste eben im letzten Jahr verletzungshalber auch einen Grossteil der Spiele. Zuerst zog er sich im April ohne gegnerische Einwirkung einen Fussbruch zu. Und kaum war der Captain genesen, fiel er von Ende September an mit einem Innenbandriss im Knie aus.

Dabei waren Verletzungen in seiner Karriere bisher eher die Ausnahme. Einzig 2019 hatte er wegen einer hartnäckigen Schambeinentzündung einige Monate pausieren müssen.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige