nach oben

Anzeige

Sport
abo
EHCD-Torhüter Noah Paixao (links) und Raphael De Boni

Keine klare Nummer 1: Noah Paixao (links) und Raphael De Boni kommen beim EHCD gleichberechtigt zum Einsatz. Foto: Florian Bolli

Dübendorfer Goalie-Duo

In ihrem Duell ist noch alles offen

Noah Paixao und Raphael De Boni teilen sich die Goalieposition beim EHC Dübendorf. Mit Erfolg: Sie gehören statistisch zu den besten Erstliga-Goalies.

Keine klare Nummer 1: Noah Paixao (links) und Raphael De Boni kommen beim EHCD gleichberechtigt zum Einsatz. Foto: Florian Bolli

Veröffentlicht am: 15.12.2023 – 16.47 Uhr

Die Fussstapfen sind sehr gross. 13 Saisons, über 400 Spiele, zwei Schweizer-Amateurmeister-Titel – das sind die Eckdaten von Remo Trüb. Jahrelang führte im Tor des EHC Dübendorf kein Weg an ihm vorbei. Er war die unangefochtene Nummer 1 – bis zu seinem Rücktritt nach der letzten Saison, die mit dem Abstieg in die 1. Liga endete. Seit vergangenem Mittwoch hängt Trübs Nummer 30 unter dem Hallendach im Dübendorfer Chreis.

Auf dem Eis haben gleich zwei junge Goalies seine Nachfolge angetreten: Noah Paixao (20) und Raphael De Boni (21) heisst das aktuelle Torhüterduo des EHC Dübendorf, und die beiden gehören statistisch zu den besten Goalies der Erstliga-Ostgruppe. De Boni (6 Spiele) führt mit 1,33 Gegentoren pro 60 Minuten, Paixao (8 Spiele) ist Dritter mit 1,71 Gegentreffern.

Es wird immer rotiert – ausser, einer ist krank

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige