nach oben

Anzeige

Sport
abo
Eishalle im Chreis, Dübendorf Allevi Jari gegen Delemont Kottelat Ryan

Auch Dübendorfs Jari Allevi (hier gegen Delémont-Vallée) fand gegen Prättigau-Herrschaft nur selten eine Lücke. Archivfoto: Robert Pfiffner

Sieg im Erstliga-Spitzenduell

Dübendorf leidet bis zur Schlusssirene

Was für ein Krampf: Der EHC Dübendorf muss sich den 3:2-Erfolg bei Prättigau-Herrschaft hart erdauern.

Auch Dübendorfs Jari Allevi (hier gegen Delémont-Vallée) fand gegen Prättigau-Herrschaft nur selten eine Lücke. Archivfoto: Robert Pfiffner

Veröffentlicht am: 26.11.2023 – 18.08 Uhr

Der EHC Dübendorf muss sich den 3:2-Sieg beim in Grüsch beheimateten HC Prättigau-Herrschaft hart erarbeiten. Auf Kurs sind die Glattaler erst nach einem Doppelschlag im dritten Abschnitt.

Der Tabellenzweite erweist sich von Beginn weg als unbequemer Gegner, der in der Defensive nur wenig zulässt und im Spiel nach vorne immer wieder zu gezielten Nadelstichen ansetzt. So auch bereits in der 5. Minute, als Curdin Lampert nach einem Konter die 1:0-Führung gelingt. Dem Tor vorausgegangen war ein unnötiger Scheibenverlust der Dübendorfer in der Angriffszone.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige