nach oben

Anzeige

Sport
abo
Mann mir schwarzem Shirt steht in einem Technikraum.

Zwar gibt es Zwangspausen, dafür muss er mit seinem Team die Arbeit in kürzerer Zeit erledigen: Camilo Zürcher. Foto: James Moy (XPG)

Knochenjob und Traumberuf

Das aufregende Leben eines Formel-1-Mechanikers

Camilo Zürcher muss in zwei Sekunden ein Rad wechseln. Doch die grosse Arbeit hat er vor einem Grand Prix: weil er jedes Mal das Auto neu zusammensetzen muss.

Zwar gibt es Zwangspausen, dafür muss er mit seinem Team die Arbeit in kürzerer Zeit erledigen: Camilo Zürcher. Foto: James Moy (XPG)

Veröffentlicht am: 13.10.2023 – 14.25 Uhr

Kommt das rot-schwarze Auto angebraust, schnellt der Puls von Camilo Zürcher in die Höhe. Er steht in der Boxengasse, den Schlagschrauber in der Hand, das linke Hinterrad ist seines.

Das Auto wird in die Luft gehoben, er geht in die Knie, löst die Mutter, ein Kollege nimmt das Rad ab, ein anderer stülpt das neue drauf, der Schlagschrauber rotiert wieder, das Auto fällt runter – und rast davon. Willkommen im Leben eines Formel-1-Mechanikers.

Zürcher ist das beim Schweizer Sauber-Team, das derzeit als Alfa Romeo seine Runden dreht, seit über einem Jahrzehnt. Er sitzt im dritten Stock des Firmengebäudes in Hinwil. Und seine Augen glänzen, wenn er von seiner Arbeit erzählt.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige