×

Das hätte für Wetzikon ins Auge gehen können

Erstligist Wetzikon schlägt Rheintal verdient 4:2. Weil der zwei Drittel lang stark aufspielende EHCW im Schlussabschnitt aus dem Tritt gerät, muss er um den Erfolg zittern.

Redaktion
Züriost
EHCW baut zu früh ab
Der Wetziker Felix Käser (Mitte) jubelt mit seinen Teamkollegen.
Die Wetziker jubelten gegen Rheintal verdient über ihren Sieg, machten sich das Leben aber selber schwer.
Foto: David Kündig

Zwei Drittel lang zeigte der EHC Wetzikon beim 4:2-Sieg gegen den SC Rheintal eine ganz starke Leistung und ging mit einer hochverdienten 3:1-Führung in die letzte Pause. Danach bauten die Oberländer in gleichem Masse ab wie die Gäste aufkamen.

Letztere verkürzten in der 43. Minute und brachten die Platzherren damit arg ins Zittern. Nicht zuletzt dank der guten Leistung von Goalie Fabian Ryffel überstanden die Wetziker die restliche Spielzeit unbeschadet und machten elf Sekunden vor Spielende mit dem Treffer zum 4:2 durch Gian Andrea Thöny (ins leere Tor) alles klar.