×

«Vielleicht ist das egoistisch»

Ein Abschiedsrennen ist nichts für sie – und vielleicht beginnt sie nun mit dem Boxen: Maria Ugolkovas Gedanken zum Rücktritt nach einer Karriere, die sie erst in Uster so richtig lancierte.

Florian
Bolli
Ustermer Schwimmerin nach Rücktritt
Schwimmen, Maria Ugolkova, Uster
Maria Ugolkova hat Ende 2022 ihre Schwimm-Karriere beendet
Foto: Keystone

Sie haben Ende Dezember per Instagram Ihren Rücktritt verkündet. Wie kam es zu diesem Entscheid?
Maria Ugolkova: Ich habe nach der EM in Rom im August eine Pause gemacht, um herauszufinden, wie es weitergehen soll und wie es mir mental und körperlich geht. Im Dezember habe ich mich entschieden, dass ich eine andere Karriere einschlagen will. Ich habe den Masters in Banking und Finance, ich bin 33 Jahre alt – es war Zeit für mich, aufzuhören. Ich bin mein ganzes Leben geschwommen, ich liebe den Sport und werde ihn immer lieben. Aber nun kommt etwas anderes.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren