×

So macht die Tournee für Peter keinen Sinn

Continental Cup statt Vierschanzen-Tournee: Der Fischenthaler Dominik Peter macht nach schwachem Saisonstart einen Umweg, um aus der Krise zu finden.

Florian
Bolli
Fischenthaler Skispringer in der Krise
Dominik Peter beim Weltcup in Engelberg.
Dominik Peter beim Heim-Weltcup in Engelberg: Der Fischenthaler hat den schlechtesten Saisonstart seiner Karriere hinter sich.
Foto: Keystone

Wenn heute Mittwoch um 16.30 Uhr die Vierschanzen-Tournee mit der Qualifikation in Oberstdorf beginnt, hat Dominik Peter seinen letzten Wettkampf des Jahres bereits hinter sich. Nicht im Weltcup, sondern eine Stufe darunter im Continental Cup.

Es ist so eine Sache mit Peter und der Tournee. Sein Debüt war vielversprechend, als 18-Jähriger durfte er an allen vier Stationen starten, obwohl er noch keine ganze Saison Weltcup-Erfahrung aufwies. Das war in der Saison 2019/2020.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren