×

Erneut die verflixte Achillessehne

Für Dominik Schläpfer ist die Saison nach der zweiten schweren Verletzung innert kurzer Frist vor dem Weltcup-Auftakt gelaufen. Der Anschieber aus Wila will sich dadurch aber nicht unterkriegen lassen.

David
Schweizer
Tösstaler Bob-Anschieber
Team Friedli mit dem Tösstaler Anschieber Dominik Schläpfer (Wila).
Kurz vor der Verletzung: Dominik Schläpfer (2. von links) beim letzten Härtest in Oberhof.
Foto: Melanie Hasler

Mehr Pech geht fast nicht. Unmittelbar vor dem Start in die neue Bob-Saison hat Dominik Schläpfer einen Achillessehnenriss am linken Fuss erlitten. Und dies gerade mal acht Monate nachdem er sich dieselbe Verletzung schon an der rechten Seite zugezogen hatte.

«Ich habe den erneuten Rückschlag mittler­weile halbwegs verdaut», sagt der Anschieber aus Wila.

Passiert ist es beim Sprint- und Sprungtraining in Magglingen. Nur vier Tage nachdem er mit seinem Team um Pilot Simon Friedli auf der Eis-Indoor-Bahn von Oberhof noch den letzten Belastungstest bestritten hat.