×
NLA-Frauen mit Overtime-Niederlage

Laupen gibt den Startsieg aus der Hand

Einen Punkt holte der UHC Laupen zum NLA-Auftakt gegen Piranha Chur. Es hätten für die Oberländerinnen gut und gerne aber auch drei Zähler sein können.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 11. September 2022, 21:28 Uhr NLA-Frauen mit Overtime-Niederlage
Da war Laupen auf Kurs: Jana von Rotz (Mitte) jubelt über ihr Tor zum 5:2.
Foto: PD

Es fehlte nicht viel, und der UHC Laupen hätte die Frauen-NLA-Saison mit einem Erfolgserlebnis begonnen.

Gegen Piranha Chur gingen die Laupnerinnen mit einem 4:2-Vorsprung ins Schlussdrittel, und als Jana von Rotz in der 44. Minute das 5:2 schoss, schien ein Sieg gegen die Vizemeisterinnen in greifbare Nähe zu rücken.

Am Ende ging die Luft aus

Doch den Laupnerinnen reichte die Luft nicht, um ihre gute Leistung über 60 Minuten durchzuziehen. Die Churerinnen kehrten zurück in die Partie, schossen in der 56. Minute das 4:5 und glichen nicht einmal 60 Sekunden später aus.

Für die Entscheidung in der Overtime war Martina Repkova nach 2:18 Minuten verantwortlich.

Zuvor hatten die Laupnerinnen die ersten beiden Drittel jeweils 2:1 für sich entschieden. Für den ersten Saisontreffer benötigte Diana Klavan gar nur 36 Sekunden.

Im Cup hatten sich die Laupnerinnen am Samstagabend keine Blösse gegeben. Im Sechzehntelfinal überfuhren sie die in der 2. Liga spielenden Waldenburg Eagles 19:4. (zo)

Kommentar schreiben