×

«Schnell punkten. Gegen wen? Egal!»

Die NLA-Unihockeyanerinnen der Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti haben eine Verjüngungskur hinter sich. Trainer Florian Fauser sagt, wo er die Vorteile darin sieht, was gegen die Offensivschwäche helfen soll, und erklärt, wie er die Konstanz steigern will.

Oliver
Meile
Floorball-Riders-Trainer
Riders-Trainer Florian Fauser geht mit einem verjüngten Team in die NLA-Saison.
Archivfoto: Stefan Mühlemann

Trainer Florian Fauser spricht von einer Herausforderung. Was sie in der Tat auch sein dürfte. Die Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti starten am Sonntag mit einer deutlich verjüngten Equipe in ihre dritte NLA-Saison.

Diverse Routiniers sind nicht mehr dabei, gestopft wurden die Lücken grösstenteils durch Zuzüge aus dem Nachwuchs oder unteren Ligen. Zurückbuchstabieren will man bei den Oberländerinnen dennoch nicht.

Im Gegenteil. Nachdem die Riders ­zuletzt zweimal in die Playouts mussten, soll nun der Sprung über den Strich und in die Playoffs gelingen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 3.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen