×

Jetzt sucht Dübendorf einen Zaubertrank

Der FC Dübendorf wartet nach zwei Spielen auf den ersten Punktgewinn. Der harmlose FCD unterlag daheim im Zweitligaduell dem FC Rüti 0:3.

Daniel
Hess
Dem FCD fehlt das Selbstvertrauen
Der Dübendorfer Orhan Cavgin (links) gegen Rütis Esmir Rastoder.
Die Dübendorfer (Orhan Cavgin, links) haben einen Fehlstart in die Saison hingelegt.
Foto: David Kündig

Nach zwei gespielten Zweitliga-Runden ist die Saison noch etwas gar jung, um Orakel zu spielen oder gar verlässliche Prognosen zum weiteren Saisonverlauf zu wagen. Eines lässt sich nach dem 3:0-Erfolg des FC Rüti in Dübendorf dennoch schon einmal nüchtern festhalten: Die Rütner knüpfen bisher nahtlos an ihre Form der vergangenen Rückrunde an und haben nun auch ihr zweites Spiel gewonnen.

Der FCD hingegen tut sich schwer und steht noch immer ohne Zähler da. «Das ist schlecht, das haben wir so nicht erwartet», sagte FCD-Coach Luca Ferricchio ernüchtert.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 3.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen