×

Jetzt will er sich in der Heimat etablieren

Nach fünf Jahren in Deutschland steht Fabian Pellegrini künftig beim HC Kriens-Luzern im Tor. Mit dem Wechsel betritt er Neuland – der 25-Jährige hat bisher nur sieben Minuten in der NLA gespielt.

Oliver
Meile
Ustermer Goalie Fabian Pellegrini
Fabian Pellegrini hat sich aus Deutschland verabschiedet.
Goalie Fabian Pellegrini sammelte beim 1. VfL Potsdam viele Erfahrungen, kehrt auf nächste Saison aber in die Schweiz zurück.
Foto: Sylvia Göres

Für Wehmut fehlt ihm schlicht die Zeit. Die letzten Tage in der zweiten Heimat, wie Fabian Pellegrini Potsdam nennt, sind ausgefüllt.

Der Ustermer führt Inter­essenten durch seine Wohnung. Er sucht gleichzeitig eine neue in Kriens und eine Teilzeitstelle als Informatiker in der zweitgrössten Stadt des Kantons Luzern – kein einfaches Unterfangen aus der Ferne. Zugleich steht er mit dem 1. VfL Potsdam in der Aufstiegsrunde unter Anspannung, ehe das Team am Sonntag die langersehnte Promotion in die 2.  Liga feiern kann.