×

2023 kann kein Oberländer Team direkt in die Interregio aufsteigen

Wegen einer Spielklassen-Reform sind in der nächsten Saison Barragespiele in der 2. Liga nötig.

David
Schweizer
Fussball 2. Liga
Torjubel Uster nach 3:2
Die Ustermer Zweitliga-Fussballer wollen sich Ende Saison über den Aufstieg freuen.
Archivfoto: Christian Merz

Dass der FC Uster in diesem Juni den Aufstieg in die 2. Liga interregional bewerkstelligen will, ist ein offenes Geheimnis.

Und tatsächlich sieht für den grossen Favoriten der Zweitliga-Gruppe 2 gut aus. Nach 17 Runden führt er die Tabelle knapp vor den Schaffhauser Reserven an.

Damit würde nach der Relegation des FC Rüti nur ein Jahr später wieder ein Team aus der Region auf Stufe Interregio auflaufen.

Eine im Dezember angekündigte Spielklassen-Reform im Schweizerischen Fussballverband (SFV) hat erhebliche Konsequenzen auf die kommende Meisterschaft.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen