×

Heute hilft er Geflüchteten, weil er selber einer war

Der Schweizer Rekordhalter Tadesse Abraham vom LC Uster integrierte sich dank dem Sport und ist für viele ein Vorbild. Am Sonntag strebt der 39-Jährige in Zürich noch eine Premiere an.

Redaktion
Tamedia
Ustermer Marathonläufer
Nach neun Jahren zurück am Seebecken: Tadesse Abraham bestreitet seinen Heim-Marathon zum dritten Mal nach 2009 und 2013.
Foto: PD

Er hat es in Kenia natürlich mitbekommen. Dass Zehntausende aus der Ukraine in die Schweiz geflüchtet sind. Und dass darunter ganz viele Junge sind, die einen sportlichen Hintergrund haben und vielleicht sogar auf eine solche Zukunft hoffen. Kein Schweizer Profiathlet kann wohl besser verstehen, was das bedeutet, als Tadesse Abraham. 2004 war der Schweizer Rekordhalter im Marathon der Flüchtling, der 22-jährig über Umwege aus Eritrea in die Schweiz kam, niemanden kannte, keine der Landessprachen beherrschte, auf eine fremde Kultur traf.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen