×

Eine Sportart kämpft um ihre Frauenliga

In Uster standen sich im NLA-Playoff der Frauen vier Teams aus zwei Klubs gegenüber. Die ganze Liga besteht nur aus sechs Teams – Spielerinnen fehlen auf allen Leistungsstufen. Was tun?

Redaktion
Züriost
Squash-Playoffs in Uster
Die Ustermerin Fabienne Oppliger als Zuschauerin an einer Partie im Squash-NLA-Finalturnier in Uster.
Stretching am Finalturnier in der heimischen Halle: Fabienne Oppliger holte mit den Ustermerinnen den Meistertitel.
Foto: Stefan Kleiser

Melanie Amrein spielt schon mehr als 20 Jahre Squash. In Uster war sie Juniorin, in der NLA stand sie schon für Liestal und GC im Court. Und in dieser Saison für Gigantos Fricktal, das am Wochenende in Uster die Playoffs bestritt. «Aber es ist schon etwas seltsam», findet auch Amrein: dass die besten vier Teams im Frauen-Squash aus nur zwei Vereinen kommen – aus Uster und aus dem Fricktal.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen