×

Sie will an die nationale Spitze – und noch mehr

Elena Mathis drückt den Schweizerinnen an der WM aus der Ferne die Daumen. Doch schon bald könnte die Bäretswilerin selber auf dem internationalen Parkett ihre Spuren hinterlassen. 

Florian
Bolli
Bäretswiler Curlerin
Elena Mathis verpasste mit dem Team St. Moritz den nationalen Meistertitel nur knapp.
Foto: Bastian Gallay

Ein bisschen Wehmut dürfte dabei sein. Während die Schweizer Curlerinnen in Kanada um den Weltmeistertitel spielen, ist die Saison für Elena Mathis zu Ende. Die 22-jährige Bäretswilerin widmet sich ihrem Sportmanagement-Studium und verfolgt die WM aus der Ferne mit. Natürlich drückt sie den Schweizerinnen die Daumen. Doch manchmal wird sie sich auch vorstellen, wie es wäre, selber auf dem Eis zu stehen, selber um eine WM-Medaille zu spielen. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen