×

Endlich hat sie ihre Heimat gefunden

Jeannine Gmelin war zweimal Olympia-Fünfte und beschreitet in Bezug auf Paris 2024 neue Wege. Aber nicht wegen der fehlenden Medaille.

Redaktion
Tamedia
Ustermer Ruderin Jeannine Gmelin
Jeannine Gmelin geht neue Wege.
Hier fühlt sie sich rundum wohl: Profiruderin Jeannine Gmelin in ihrer neuen Trainingsbasis in Kägiswil.
Foto: Michele Limina

An der Hauptstrasse biegt man rechts ab, dann wieder rechts, geparkt wird in der kleinen Industriezone. Es ist kein klassisches Ruderambiente, doch in Kägiswil OW wird der Grundstein zu Schweizer Erfolgen gelegt: Jeannine Gmelin hat hier seit einigen Monaten ihre Trainingsbasis.

Der Traum war schon länger da gewesen. Einen Ort zu haben, wo sie die gelebten Werte, die Atmosphäre bestimmen kann, auch den Umgangston. Konkretisiert hat er sich erst vor Kurzem. «Ich wusste ja vor Tokio nicht, ob ich nachher weitermache», sagt sie.